Physiotherapie

Bei dem Begriff "Physiotherapie" handelt es sich um eienen Oberbegriff, der alle aktiven und passiven Therapieformen umfasst.

Unsere Therapiemethoden:

 

  • Krankengymnastik: Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Ziel der Krankengymnastik ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern. Die KG umfasst aktive, sowie passive Techniken.

 

  • Atemtherapie: Die Atemtherapie hilft Patienten mit chronischen Erkrankungen der Lunge, z.B. Mukoviszidose, Asthma bronchiale oder COPD ihre Atembeschwerden zu verbessern. Möglichkeiten der Therapie sind z.B. Atemtechniken, Hustentechniken, Entspannungstechniken, Atemtherapiegeräte... .

 

  • manuelle Therapie: Die manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates behandelt und untersucht werden. Die manuelle Therapie bedient sich passiver Techniken, sowie aktiver Übungen, um blockierte oder eingeschränkte Gelenke zu mobilisieren und Schmerzen zu lindern. Ebenso können durch individuelle Übungen instabile Gelenke stabilisiert werden. Ziel ist es, das Zusammenspiel zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven wiederherzustellen.

 

  • manuelle Lymphdrainage: Ziel der manuellen Lymphdrainage ist es, die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen.Es werden spezielle Handgriffe angewendet, um die Entstauung von geschwollenen Gewebe anzuregen. Durch diese Technik schwillt das Gewebe ab, die Schmerzen reduzieren sich und das Gewebe wird weicher.

 

  • Kinder- Bobath und Erwachsenen - Bobath: Die Bobath - Therapie ist ein ganzheitliches Therapiekonzept zur Behandlung von Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit einer Erkrankung des zentralen Nervensystems ( z.Bsp. infantile Cerebralparese ). Aber auch andere nicht krankhafte Auffälligkeiten des Gehirns, z.Bsp. Störungen der motorischen und sensorischen Entwicklung                                            ( Entwicklungsverzögerung) werden damit erfolgreich behandelt.

 

  • Krankengymnastik am Gerät: Die KGG ist eine aktive Behandlungsform in der Physiotherapie, hierbei werden Trainingsgeräte und Zugapparate eingesetzt. Ziel ist die Verbesserung der Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination.Die Krankengymnastik am Gerät ist ein wichtiger Teil in der Prävention und Rehabilitation.

 

  • Massage: Es gibt eine Vielzahl verschiedener Massagetechniken, daher auch viele verschiedene Wirkungsweisen auf den Körper. Zu einen Entspannung der Muskulatur, Schmerzlinderung, verbesserte Wundheilung, psychische Entspannung und Reduktion von Stress, Lösen von Verklebungen/ Narbengewebe, lokale Steigerung der Durchblutung, Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz.

 

  • Elektrotherapie: Beschreibt die medizinische Anwendung von elektrischem Strom. Abhängig von der Stromform und der gewählten Platzierung der Elektroden kommt es zu einer Schmerzlinderung, Anregung des Stoffwechsels, verbesserter Wundheilung, Verbesserung der Muskel- und Gelenkfunktion, Nervenstimmulation, Zunahme der Muskelkraft.

 

  • Ultraschalltherapie: Hierbei wird ein spezielles Ultraschallgel auf die Haut aufgetragen, hierdurch wird eine Verbindung zwischen Schallkopf und Haut hergestellt. Die Schallwellen können gut in das Gewebe eindringen. Sie wirken vor allem dort, wo Sehnen und Knochen aufeinander treffen. Daher wird diese Therapieform vor allem bei Schmerzen oder Verletzungen von Bändern, Sehnen oder Schleimbeuteln, sowie rheumatischen oder chronisch, entzündliche Erkrankungen eingesetzt.

 

  • Fango: meint so viel wie " Schlamm". Fango ist ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs. Der Wärmeeffekt und die enthaltenen Substanzen unterstützen die Heilung von Haut, Muskeln und Gelenken. Die positive Wirkung in Kombination mit Massage oder Bewegungstherapie ist wissenschaftlich belegt.

 

  • Tape: Taping ist eine Behandlungsmethode, bei der spezielles elastisches Pflasterklebeband, anhand verschiedener Techniken auf der Haut angebracht wird. Wirkweise: Stabilisierung der Gelenke, Reduzierung von Schmerzen und Schwellungen, Verbesserung der Muskelfunktion, Lösen von Verspannungen.

Praxis für Physiotherapie Christian Sacha 

Marktstraße 22

72181 Starzach-Bierlingen

 

Telefon: 07483/9123744

 

Terminvereinbarung

 

Sie können telefonisch oder über das Kontaktformular auf der Website oder per E-mail, sowie persönlich in der Praxis Termine vereinbaren.

Wir bevorzugen die Terminvereinbarung über das Kontaktformular, E-mail oder einer Nachricht auf der Sprachbox.

Sie erhalten in der Regel am selben Tag Antwort.

Öffnungszeiten

Mo:   7.00 - 20.00 Uhr

Di:     7.00 - 20.00 Uhr

Mi:     7.00 - 13.00 Uhr u.

         16.00 - 20.00 Uhr

Do:    7.00 - 20.00 Uhr

Fr.     7.00 - 15.00 Uhr

 

Bitte beachten Sie, dass während den Präventionskursen kein Training im Geräteraum möglich ist. Die jeweiligen Zeiten finden Sie unter Kurse.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 CS-Physio